(tf) – Bis die Öchsle-Bahn wie vor 100 Jahren durch Oberschwaben dampfen kann, ist viel Arbeit hinter den Kulissen nötig. Einen Eindruck davon kann man bei einer Erlebnisführung am 1. Oktober von 10 bis 16 Uhr bekommen. Am selben Tag können die Fahrgäste in allen regulären Öchsle-Zügen Lesungen des Ochsenhauser Mundart-Dichters Franz Baur erleben.

Öchsle-Geschäftsführer Andreas Albinger wird mit den Teilnehmern der Erlebnisführung hinter die Kulissen schauen und ihnen den Dampfbetrieb aus erster Hand erklären. Dabei sollen sowohl Eisenbahnfreunde als auch heimatkundlich Interessierte auf ihre Kosten kommen. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr am Bahnhof Ochsenhausen und beinhaltet eine ausführliche Führung über das dortige Bahnhofsgelände mit dem historischen Lokschuppen von 1899 sowie dem erst neulich eingeweihten originalgetreu nachgebauten Wasserkran. Albinger wird dabei sowohl aus der wechselhaften Öchsle-Geschichte, als auch vom aktuellen Betrieb berichten. Im Lauf des Tages werden alle vier Öchsle-Dampfloks näher in Augenschein genommen darunter auch das eisenbahnhistorische Schmuckstück des Öchsle, die württembergische Tssd 99 633 von 1899 als einzige betriebsfähige Schmalspurlok der ehemaligen königlich württembergischen Staatseisenbahnen. Auch die „neueste“ der originalen Öchsle-Loks wird nicht vergessen: Die Diesellok V51 903, die bis in die 80er Jahre hinein Öchsle-Güterzüge zog.

Unter Dampf können die Teilnehmer die Öchsle-Lok 99 788 „Berta“ bei der einstündigen Fahrt nach Warthausen erleben. Dort steht dann die eingehende Besichtigung des modernen Öchsle-Lokschuppens auf dem Programm. Es wird gezeigt, wo die Loks für den Betrieb angeheizt und die meisten Wartungs- und Reparaturarbeiten durchgeführt werden. Die Rückfahrt mit dem Öchsle nach Ochsenhausen endet um 15.55 Uhr.

Kurzweilige humoristische Lesungen können alle Fahrgäste der Öchsle-Bahn am 1. Oktober erleben: Der Ochsenhauser Mundart-Dichter Franz Baur liest an diesem Tag während aller Öchsle-Fahrten schwäbische Gedichte aus seinem Oxi-Buch „Koi Zeit zom Riläxa“. Dazu werden Most und Schmalzbrot angeboten.


Sämtliche Öchsle-Loks einmal ganz genau betrachten kann man bei der Erlebnisführung mit Geschäftsführer Andreas Albinger.


Oxi auf der Öchsle-Strecke: Am 1. Oktober gibt es in der Schmalspurbahn Unterhaltung mit Mundart-Dichter Franz Baur.

INFO: Anmeldungen zur Erlebnisführung nimmt das Bildungswerk Ochsenhausen, Telefon 07352/ 202 893, Internet www.bw-ox.de entgegen. Die Kosten betragen 34 Euro, für Kinder 15 Euro, inklusive Öchsle-Fahrt, Mittagsimbiss sowie Kaffee im Zug. Informationen zum Öchsle und der Fahrplan der regulären Dampfzüge im Internet unter www.oechsle-bahn.de.

Text und Fotos: Thomas Freidank

Weitere Beiträge